Medienbudget Schweiz

Eine exklusive Studie des Verbandes SCHWEIZER MEDIEN

Wie viel gibt ein Schweizer Haushalt jährlich für Medien aus?

Seit 2004 untersucht der Verband SCHWEIZER MEDIEN in einer sekundärstatistischen Untersuchung, wie viel und für welche Medien Herr und Frau Schweizer ihr Geld ausgeben. Erfasst wird nicht nur das Budget für Medieninhalte (Content), sondern auch für Hardware und Medienzugang (Access).
 

2014: Innert zehn Jahren eine Milliarde Franken mehr

Das Wichtigste in Kürze:

  • Die ganze Schweiz gab 2014 für Medien 10,4 Milliarden Franken aus. Darunter fallen Ausgaben für Zeitungen und Zeitschriften Print und digital, Ausgaben für Bücher, Kino, Radio, Fernsehen, elektronische Geräte sowie IT und Telecom
  • Im Vergleich zum Vorjahr sank das Medienbudget um 1,1 Prozent
  • Im Zehnjahresvergleich sind die Ausgaben für Medien um 1,02 Milliarden Franken oder 10,8 Prozent gestiegen, die Teuerung stieg im gleichen Zeitraum um 3,7 Prozent
  • Die Umsätze der Print-Abonnemente waren 2014 leicht rückläufig, blieben im Zehnjahresvergleich aber etwa gleich hoch
  • Zeitungen und Zeitschriften werden immer weniger an Kiosken gekauft
  • Zeitungen und Zeitschriften halten ihre Reichweite dank dem digitalen Wachstum
  • Die Print-Einnahmen kommen noch zur Hälfte aus der Werbung
  • Die Einnahmen aus den Empfangsgebühren für Radio/TV nähern sich dem Gesamtumsatz des Print an. Die Einnahmen aus den Billag-Gebühren steigen, der Printumsatz sinkt
  • Kino und Bücher mussten 2014 ohne Top-Seller auskommen
  • Der Umsatz beim TV stieg dank der Abschaltung von Analog-Anschlüssen und dank Bündelangeboten
  • Videos auf Videoportalen erzielen grosse Reichweiten

Die ausführliche Dokumentation zur Medienbudget-Studie 2014 und die Medienmitteilung zur aktuellen Ausgabe können Sie als PDF in der grauen Box downloaden.



Die Einnahmen der Medien 2014 – drei Viertel von Nutzerseite, ein Viertel aus Werbung

M-Budget-Grafik-(1).png

*Quelle: Werbestatisitk Schweiz 2014, Auszug

Das Medienbudget und die Medienmitteilung finden Sie als Download in der grauen Box.

 

 

Details
Medienmitteilung
Teilen