Digitalförderung: Digital ist auf Print angewiesen

  20. August 2020
Digitalförderung: Digital ist auf Print angewiesen

Heute arbeiten alle Redaktionen sogenannt konvergent. Die Inhalte aller Kanäle kommen aus einer Redaktion. Finanziert werden diese Journalisten immer noch grossmehrheitlich über die Printangebote.

Der heutige Umfang in seiner Vielfalt, Tiefe und Diversität der Medienformate ist ohne Print nicht denkbar. Das wird auch noch länger so bleiben. Der Aufbau der Zahlbereitschaft bei der Leserschaft braucht noch viel Zeit.

Digital-only ist heute noch kein wirtschaftlich tragfähiges Geschäftsmodell, das einen flächendeckenden Service-Public-Journalismus bis tief ins Lokale gewährleistet.

Es braucht darum die Printförderung über die Vergünstigung der Zustelltarife und die neue Digitalförderung aus dem medienpolitischen Massnahmenpaket.