Netzwerkpartner

Empfehlungen des Verlegerverbandes
Der Verband pflegt ein breites Netzwerk an Partnern zum Thema Medienkompetenz und Medienbildung und unterstützt auf Anfrage bei der Suche nach weiteren Angeboten. Wir freuen uns über einecontact [SECURE E-MAIL - REWRITE MANUALLY] *at* schweizermedien.ch

Angebote unserer Netzwerkpartner:

Chinderzytig

Chinderzytig
Verein Chinderzytig
Siedlung Halen
3037 Herrenschwanden

Zum Angebot

Kontakt
Lars Ziörjen
chinderzytig [SECURE E-MAIL - REWRITE MANUALLY] *at* gmail.com
0797438564

Schulstufen: Die Chinderzytig ist gemacht und gedacht für Kinder ab dem lesefähigen Altern. In Zahlen ausgedrückt, richtet sich die Chinderzytig an Kinder ab 7 bis ca. 12 Jahren.

Angebot
Die Chinderzytig fördert das Denken an: Die Meinungsbildung, die Entwicklung der eigenen Haltung, das politische sowie kritische Denken im Allgemeinen stehen im Fokus. Während oder nach der Lektüre der Artikel kann zudem das Gespräch mit anderen Kindern, den Lehrpersonen und natürlich auch den Eltern gesucht werden. Die Idee der Chinderzytig ist es, dass Kinder ca. ab der 2. Klasse (ca. 7-12 Jahre) mit kurzen Artikeln zum Weltgeschehen über Erwachsenenthemen informiert und zum Denken angeregt werden. Die Artikel sind daher sehr einfach, verständlich, simpel und ansprechend geschrieben. Fremdwörter sind auf ein Minimum reduziert und bei Gebrauch verständlich erläutert. Thematisch orientiert sich die Chinderzytig an den Inhalten der grossen Tageszeitungen in den Bereichen Gesellschaft, Politik, Weltgeschehen, Sport, Kultur und allenfalls auch  Wirtschaft. Durch das Glossar wird der Wortschatz der Kinder erweitert und die offenen Fragen regen zum Denken und Diskutieren an.

Jugendzytig

Jugendzytig
Verein Chinderzytig
Siedlung Halen
3037 Herrenschwanden

Zum Angebot

Kontakt
Lars Ziörjen
chinderzytig [SECURE E-MAIL - REWRITE MANUALLY] *at* gmail.com
0797438564

Die Jugendzytig fördert als Folgemedium der Chinderzytig das vertiefte Denken an: Die differenzierte Meinungsbildung, die Weiterentwicklung der eigenen Haltung, das politische sowie kritische Denken im Allgemeinen sowie der Transfer in unseren gesellschaftlichen Alltag stehen im Fokus. Während oder nach der Lektüre der Artikel soll das Gespräch mit anderen Kindern, den Lehrpersonen und natürlich auch den
Eltern gesucht werden. Die Idee der Jugendzytig ist es, dass Kinder und Jugendliche ca. ab der 6. Klasse (ca. 12-16 Jahre) mit kurzen, aber vertiefenden Artikeln zum Weltgeschehen über Erwachsenenthemen informiert und zum Denken angeregt werden. Die Artikel sind daher einfach, verständlich, simpel und ansprechend geschrieben. Fremdwörter werden adäquat eingesetzt und stets verständlich erläutert. Thematisch orientiert sich die Jugendzytig ebenso wie die Chinderzytig an den Inhalten der grossen Tageszeitungen in den Bereichen Gesellschaft, Politik, Weltgeschehen, Sport, Kultur und allenfalls auch Wirtschaft. Durch das Glossar wird der Wortschatz der Kinder und Jugendlichen erweitert und die offenen Fragen regen zum Denken und Diskutieren
an.

JurRep 2.0

JurRep 2.0
Verein JuRep 2.0
3600 Thun

Zum Angebot

Kontakt
Sarah Foken & Lukas Boss
info [SECURE E-MAIL - REWRITE MANUALLY] *at* jurep.ch

Schulstufen: Oberstufe Real und Sekundar, Gymnasium

Angebot
Jugendliche werden als Jung-Journalisten rekrutiert und lernen, wie sinnvoller und interessanter Text-Audio-und Video-Content generiert wird. Die neuen Medien und die digitale Kompetenz stehen dabei im Fokus. Nach dem Einführungkurs können sie für Kunden des Vereins JuRep 2.0 als freie Jugendreporter eingesetzt werden. Sie werden im Stundenlohn entschädigt.

MAZ - Die Schweizer Journalismusschule

MAZ - Die Schweizer Journalismusschule MAZ - Die Schweizer Journalistenschule
Murbacherstrasse 3
6003 Luzern

Zum Angebot

Kontakt
Magalie Jost
magalie.jost [SECURE E-MAIL - REWRITE MANUALLY] *at* maz.ch
041 226 33 33

Das MAZ – Die Schweizer Journalistenschule – unterstützt Lehrpersonen und Schulen v.a. mit massgeschneiderte Angeboten sowie kürzeren Inputs zu Themen rund um Journalismus und redaktionelle Medien. Eine begrenzte Zahl Klassen laden wir zu Begegnungen mit Journalismus zu uns nach Luzern ein.

 

newsup.ch

newsup.ch
fög – Forschungsinstitut Öffentlichkeit und Gesellschaft
Andreasstrasse 15
8050 Zürich

Zum Angebot

Kontakt
Jens Lucht
contact [SECURE E-MAIL - REWRITE MANUALLY] *at* newsup.ch
044 635 21 08

Schulstufen: Mittelstufe, Oberstufe, Berufsschule, Gymnasium

Newsup bietet didaktisch durchdachte Unterrichtsmaterialien rund um das Thema Medienbildung. Zusätzlich veranstaltet das Forscherteam Seminare und Workshops zum Thema. 

Mit Newsup teilt das fög die Ergebnisse ihrer Forschung mit der interessierten Öffentlichkeit und vor allem mit jungen Menschen.

 

 

SRF mySchool

SRF mySchool
Schweizer Radio und Fernsehen
Abteilung Jugend Brunnenhofstrasse 22
8057 Zürich

Zum Angebot

Kontakt
Stefanie Theil
stefanie.theil [SECURE E-MAIL - REWRITE MANUALLY] *at* srf.ch
058 135 04 91

Schulstufen: Primar-, Sekundar-, Berufs- und Mittelschulen

SRF myschool ist die digitale Bildungsplattform von SRF. Die Videos richten sich an Lehrpersonen sowie Schülerinnen und Schüler aller Stufen. Gemäss Lehrplan 21 sollen neue Medien im Unterricht stärker berücksichtigt werden. SRF mySchool bietet zu diesem Zweck zahlreiche Filme in vielfältigen Themenbereichen an und stellt dazu passendes Unterrichtsmaterial zur Verfügung - speziell auch für das Fach «Medien und Informatik».

Swissdox Medienbeobachtung

Swissdox Medienbeobachtung
Swissdox AG
Wyssgasse 6
8004 Zürich

Zum Angebot

Kontakt
Judith Keel
contact [SECURE E-MAIL - REWRITE MANUALLY] *at* swissdox.ch
043 288 30 80

«Jetzt während 14 Tagen unverbindlich testen!»
Swissdox essentials erlaubt Bildungseinrichtungen wie Bibliotheken, Fachhochschulen, Universitäten und Schulen zu stark vergünstigten Konditionen Zugang zum professionellen Medienarchiv der Schweizer Presse.

Über Swissdox essentials
Swissdox essentials umfasst 23 Millionen Artikel aus rund 280 Quellen und zeugt damit von der Geschichte und der grossen Vielfalt der Schweizer Medienlandschaft: von regionalen und nationalen Tages-, Wochen- und Sonntagszeitungen über Fachzeitschriften, Magazine, Nachrichtenagenturen und Onlinequellen bis hin zu Beständen von mittlerweile eingestellten Publikationen.

Jede Auseinandersetzung mit Medienkompetenz oder praktischer Mediengeschichte kann mit Swissdox essentials anschaulich, lehr- und facettenreich gestaltet werden. Swissdox essentials bietet wahlweise zuverlässige tagesaktuelle News oder historische Tiefe, ein benutzerfreundliches Interface und eine leistungsstarke Suchmaschine mit verschiedenen Filtermöglichkeiten an.

Über uns
Die Swissdox AG ist eine Tochtergesellschaft der SMD Schweizer Mediendatenbank AG, die zu je einem Drittel im Besitz der SRG SSR, Tamedia AG und der Ringier AG ist. Ihre Aufgabe besteht im Betrieb einer Online-Mediendatenbank, dem Führen eines Medienarchivs und dem Erschliessen der Bestände für die Recherche. Inhaltlich zielt sie auf eine möglichst breite Abdeckung der Schweizer Medienlandschaft, einen schnellen Zugang und eine benutzerfreundliche Bedienung. Jährlich kommen zwei Millionen Dokumente hinzu.

YouNews.ch - Schweizer Jugendmedienwoche

YouNews.ch - Schweizer Jugendmedienwoche
YouNews.ch Jugendmedienwoche
c/o Schweizer Radio und Fernsehen SRF Fachredaktion Ausland TV Fernsehstrasse 1–4
8052 Zürich

Zum Angebot

Kontakt
Viviane Manz
viviane.manz [SECURE E-MAIL - REWRITE MANUALLY] *at* srf.ch

Angebot für alle Deutschschweizer Kantone
Jugendliche machen Medien – jeweils im Januar findet die Jugendmedienwoche statt. Verschiedene Schweizer Medien öffnen dann ihre Türen und bieten Jugendlichen die Gelegenheit, die journalistische Arbeit kennen zu lernen.

Die Jugendlichen schauen aber nicht einfach zu, sondern arbeiten in den Redaktionen mit, Hand in Hand mit den Profis. Die so entstandenen Storys, Radio- und Videobeiträge sowie TV-Sendungen werden im jeweiligen Gastmedium publiziert.

Das Ziel der Initiative YouNews: Journalismus erleben und verstehen, wie etablierte Medien in Zeiten von Fake News, Chatbots und Insta-Storys zur Meinungsbildung in unserer Demokratie beitragen.
Dies ist eine Initiative von Journalisten verschiedenster Medienhäuser. Unterstützt wird das Projekt vom Verein Qualität im Journalismus und vom Verband Schweizer Medien.

Wer kann mitmachen?
Das Angebot richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe, von Gymnasien und Berufsschulen.

Wie bewerben?
Interessierte Lehrerinnen und Lehrer finden ca. ab September auf younews.ch eine Auflistung der Medien, die ein Projekt anbieten. Je nach Projekt können sich auch einzelne Jugendliche bewerben. Ein Projekt aussuchen und sich direkt bei der Redaktion bewerben.

 

Kontakt

Bei Fragen zum Engagement des Verlegerverbandes und zu den Angeboten wenden Sie sich bitte an

Marianne Läderach
Leiterin Medieninstitut / Marketing VSM
marianne.laederach [SECURE E-MAIL - REWRITE MANUALLY] *at* schweizermedien.ch
Telefon 044 318 64 64

Checkliste: Journalismus von Fake News unterscheiden
  • Handelt es sich um ein bekanntes Print-, Online-, Radio- oder TV-Medium?
  • Werden Dinge neutral dargestellt?
  • Kommen mehrere Stimmen zu Wort?
  • Sind Meinungen klar ausgewiesen?
  • Werden Autoren genannt?
  • Werden Informationsquellen genannt?
  • Gibt es ein Impressum?
Teilen