Schüler*innen zu lügendetektoren ausbilden

Bildschirmfoto-2021-05-25-um-14-58-13-(1).png

Der Verlegervernd SCHWEIZER MEDIEN engagiert sich als Partner bei der Medienkompetenzinititiative Lie Detectors und verantwortet die Umsetzung in der deutschsprachigen Schweiz.

Die gemeinnützige Organisation Lie Detectors schickt Schweizer Journalistinnen und Journalisten in Klassenzimmer. Während eines interaktiven Klassenbesuchs sprechen Medienschaffende mit Kindern und Jugendlichen darüber, wie man Falschmeldungen von Fakten unterscheidet und wie professioneller Journalismus funktioniert. So soll ihnen der bewusste und kritische Umgang mit der Online-Medienwelt nähergebracht werden.

Schulstufen: 4./5. oder 8./9. Schuljahr
Dauer: 60 bis 90 Minuten 
Durchführung: Die Besuche finden je nach Pandemiesituation und Region digital oder analog statt.
Kosten: Die Besuche sind für die Schulen unentgeltlich.

Lie Detectors agiert derzeit in Belgien, Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die Organisation ist politisch neutral und unabhängig. Sie wird von der gemeinnützigen Wyss Stiftung finanziert und erhält keine Geldmittel von Unternehmen oder Regierungen.

Sind Sie an weiteren Informationen und einem kostenlosen Schulbesuch interessiert? Melden Sie sich bei der Projektkoordinatorin Jennifer Furer unter jennifer [SECURE E-MAIL - REWRITE MANUALLY] *at* lie-detectors.org.