VERBAND SCHWEIZER MEDIEN

Die Branchenorganisation der privaten schweizerischen Medienunternehmen. Der Verband vereinigt über 100 Medienunternehmen, die zusammen rund 300 Publikationen herausgeben und zahlreiche digitale Newsplattformen sowie Radio- und TV-Sender betreiben.

Wechsel im Präsidium des Verbandes SCHWEIZER MEDIEN

18. August 2016, Medienmitteilung
Ad-Blocker: Eine grosse Herausforderung für die Publisher

Update 30.6.2016 - Die Nutzer stören sich zunehmend an der Onlinewerbeflut und schützen sich mit Ad-Blocking-Software. Publishe, welche die eigenen Nutzer ernst nehmen, haben aber gute Chancen weiterhin eine hohe Reichweite mit Onlinewerbung bedienen zu können.

Medienbudget 2015: Leicht rückläufiges Gesamtvolumen

Die Schweizer Bevölkerung gab 2015 10,3 Milliarden Franken für Medien aus. Dazu gehören Zeitungen und Zeitschriften sowie deren digitale Angebote, Ausgaben für Bücher, Kino, Radio, Fernsehen, Unterhaltungselektronik und IT&Telecom. Gegenüber dem Vorjahr sank das Medienbudget um 2 Prozent. Die Medienausgaben des Publikums werden umso wichtiger, da die Werbeinvestitionen der Unternehmen leicht abnehmen.

Das Parlament beauftragt den Bundesrat, auch in ökonomisch schwierigen Zeiten an der indirekten Presseförderung festzuhalten. Der Nationalrat stimmte der abgeänderten Motion von Christine Bulliard-Marbach (CVP, FR) in seiner Sommersession zu.

Die Schweizer Medienlandschaft hat eine bessere und moderne Regulierung verdient

Im Auftrag des Verbands SCHWEIZER MEDIEN (VSM) haben Prof. Dr. Peter Hettich von der Universität St.Gallen und Prof. Dr. Mark Schelker von der Universität Freiburg im Rahmen einer Studie Ideen zur «Neugestaltung des Programmauftrags der audiovisuellen Medien im digitalen Zeitalter» entwickelt. Sie kommen zum Schluss, dass die gegenwärtige Medienpolitik im Radio- und TV-Bereich negative Auswirkungen zeigt und eine verstärkte Regulierung der öffentlich finanzierten Programmveranstalter nötig ist. Der VSM begrüsst den Diskussionsbeitrag von Prof. Dr. Peter Hettich und Prof. Dr. Mark Schelker. Während der VSM einer Ausdehnung der Medienförderung kritisch gegenüber steht, befürwortet er die Idee, die effektive Nutzung von Inhalten durch die Bürgerinnen und Bürger in die Steuerung der Medienförderung einfliessen zu lassen.

Unabhängigkeit ist wertvollstes Gut

Unabhängigkeit ist wertvollstes Gut

23. April 2016, News

Der Verband SCHWEIZER MEDIEN setzt sich für bestmögliche Rahmenbedingungen ein.

Medienrechtstagung - 18. Mai 2016

Medienrechtstagung - 18. Mai 2016

20. April 2016, News

Anpassung des Erbrechts

14. März 2016, News

Gemeinsame Trendtagung Fach- und Spezialmedien

09. März 2016, Medienmitteilung
Medientrends 2016

Medientrends 2016

20. Januar 2016, News
Dreikönigstagung 2016

Dreikönigstagung 2016

13. Januar 2016, News
Verband SCHWEIZER MEDIEN bedauert WEKO-Entscheid

Verband SCHWEIZER MEDIEN bedauert WEKO-Entscheid

16. Dezember 2015, Medienmitteilung

BAKOM muss Gründung des Werbevermarktungs-Joint-Ventures prüfen und SRG-Beteiligung untersagen

Joint-Venture als Gefahr

Joint-Venture als Gefahr

13. Oktober 2015, News
Schweizer Medienkongress 2015

Schweizer Medienkongress 2015

11. September 2015, News

Facettenreiches Programm und tolle Stimmung am Schweizer Medienkongress 2015

Magazin zum Medienkongress 2015

Magazin zum Medienkongress 2015

20. August 2015, News
Werbemarkt Gattungsmarketing

Werbemarkt Gattungsmarketing

09. August 2015, News
Nutzermarkt Gattungsmarketing

Nutzermarkt Gattungsmarketing

09. August 2015, News
Q-Label und -Award

Q-Label und -Award

09. August 2015, News
Schulen - Förderung Medienkompetenz

Schulen - Förderung Medienkompetenz

09. August 2015, News

Othmar Fischlin wird Leiter des MEDIENINSTITUTS

02. Juli 2015, Medienmitteilung

Wir trauern um Norbert Neininger (1950 - 2015)

30. Juni 2015, Medienmitteilung

Der Gewinner des Q-Awards 2014

12. November 2014, Medienmitteilung

Sag es der Schweiz – grosse Printkampagne gestartet

07. Oktober 2014, Medienmitteilung

Andreas Häuptli wird neuer Leiter Marketing

31. Juli 2014, Medienmitteilung

Buchvernissage des Verbandes SCHWEIZER MEDIEN

16. Juni 2014, Medienmitteilung

Urs F. Meyer verlässt Verband SCHWEIZER MEDIEN

30. Oktober 2013, Medienmitteilung

14 Mia. Franken für Medieninvestitionen 2012

25. Juni 2013, Medienmitteilung

Verbesserter Rechtsschutz für Medienunternehmen

07. Dezember 2012, Medienmitteilung

Q-Award 2012

14. November 2012, Medienmitteilung

Konsolidierte Qualität bei den Fach- und Spezialzeitschriften: In ausgebauten Nischen lebt sich’s...

Keine Online-Werbung für die SRG

14. September 2012, Medienmitteilung

Neuer Leiter des Medieninstitutes

08. August 2012, Medienmitteilung

14,3 Mia. Franken wurden 2011 in Medien investiert

28. Juni 2012, Medienmitteilung

Josefa Haas verlässt das Medieninstitut

07. Mai 2012, Medienmitteilung

13,3 Mia. Franken wurden 2010 in Medien investiert

29. Juni 2011, Medienmitteilung
Mehr

Wechsel im Präsidium des Verbandes SCHWEIZER MEDIEN

18. August 2016, Medienmitteilung
Ad-Blocker: Eine grosse Herausforderung für die Publisher

Update 30.6.2016 - Die Nutzer stören sich zunehmend an der Onlinewerbeflut und schützen sich mit Ad-Blocking-Software. Publishe, welche die eigenen Nutzer ernst nehmen, haben aber gute Chancen weiterhin eine hohe Reichweite mit Onlinewerbung bedienen zu können.

Medienbudget 2015: Leicht rückläufiges Gesamtvolumen

Die Schweizer Bevölkerung gab 2015 10,3 Milliarden Franken für Medien aus. Dazu gehören Zeitungen und Zeitschriften sowie deren digitale Angebote, Ausgaben für Bücher, Kino, Radio, Fernsehen, Unterhaltungselektronik und IT&Telecom. Gegenüber dem Vorjahr sank das Medienbudget um 2 Prozent. Die Medienausgaben des Publikums werden umso wichtiger, da die Werbeinvestitionen der Unternehmen leicht abnehmen.

Die Schweizer Medienlandschaft hat eine bessere und moderne Regulierung verdient

Im Auftrag des Verbands SCHWEIZER MEDIEN (VSM) haben Prof. Dr. Peter Hettich von der Universität St.Gallen und Prof. Dr. Mark Schelker von der Universität Freiburg im Rahmen einer Studie Ideen zur «Neugestaltung des Programmauftrags der audiovisuellen Medien im digitalen Zeitalter» entwickelt. Sie kommen zum Schluss, dass die gegenwärtige Medienpolitik im Radio- und TV-Bereich negative Auswirkungen zeigt und eine verstärkte Regulierung der öffentlich finanzierten Programmveranstalter nötig ist. Der VSM begrüsst den Diskussionsbeitrag von Prof. Dr. Peter Hettich und Prof. Dr. Mark Schelker. Während der VSM einer Ausdehnung der Medienförderung kritisch gegenüber steht, befürwortet er die Idee, die effektive Nutzung von Inhalten durch die Bürgerinnen und Bürger in die Steuerung der Medienförderung einfliessen zu lassen.

Andreas Häuptli übernimmt die Geschäftsführung definitiv

Andreas Häuptli wird ab dem 1. Juni 2016 neuer Geschäftsführer des Verbandes SCHWEIZER MEDIEN.

Unabhängigkeit ist wertvollstes Gut

Unabhängigkeit ist wertvollstes Gut

23. April 2016, News

Der Verband SCHWEIZER MEDIEN setzt sich für bestmögliche Rahmenbedingungen ein.

Medienrechtstagung - 18. Mai 2016

Medienrechtstagung - 18. Mai 2016

20. April 2016, News

Gemeinsame Trendtagung Fach- und Spezialmedien

09. März 2016, Medienmitteilung
Medientrends 2016

Medientrends 2016

20. Januar 2016, News
Dreikönigstagung 2016

Dreikönigstagung 2016

13. Januar 2016, News
Verband SCHWEIZER MEDIEN bedauert WEKO-Entscheid

Verband SCHWEIZER MEDIEN bedauert WEKO-Entscheid

16. Dezember 2015, Medienmitteilung

BAKOM muss Gründung des Werbevermarktungs-Joint-Ventures prüfen und SRG-Beteiligung untersagen

Joint-Venture als Gefahr

Joint-Venture als Gefahr

13. Oktober 2015, News
Schweizer Medienkongress 2015

Schweizer Medienkongress 2015

11. September 2015, News

Facettenreiches Programm und tolle Stimmung am Schweizer Medienkongress 2015

Der Gewinner des Q-Awards 2014

12. November 2014, Medienmitteilung
Mehr

Wechsel im Präsidium des Verbandes SCHWEIZER MEDIEN

18. August 2016, Medienmitteilung
Medienbudget 2015: Leicht rückläufiges Gesamtvolumen

Die Schweizer Bevölkerung gab 2015 10,3 Milliarden Franken für Medien aus. Dazu gehören Zeitungen und Zeitschriften sowie deren digitale Angebote, Ausgaben für Bücher, Kino, Radio, Fernsehen, Unterhaltungselektronik und IT&Telecom. Gegenüber dem Vorjahr sank das Medienbudget um 2 Prozent. Die Medienausgaben des Publikums werden umso wichtiger, da die Werbeinvestitionen der Unternehmen leicht abnehmen.

Das Parlament beauftragt den Bundesrat, auch in ökonomisch schwierigen Zeiten an der indirekten Presseförderung festzuhalten. Der Nationalrat stimmte der abgeänderten Motion von Christine Bulliard-Marbach (CVP, FR) in seiner Sommersession zu.

Die Schweizer Medienlandschaft hat eine bessere und moderne Regulierung verdient

Im Auftrag des Verbands SCHWEIZER MEDIEN (VSM) haben Prof. Dr. Peter Hettich von der Universität St.Gallen und Prof. Dr. Mark Schelker von der Universität Freiburg im Rahmen einer Studie Ideen zur «Neugestaltung des Programmauftrags der audiovisuellen Medien im digitalen Zeitalter» entwickelt. Sie kommen zum Schluss, dass die gegenwärtige Medienpolitik im Radio- und TV-Bereich negative Auswirkungen zeigt und eine verstärkte Regulierung der öffentlich finanzierten Programmveranstalter nötig ist. Der VSM begrüsst den Diskussionsbeitrag von Prof. Dr. Peter Hettich und Prof. Dr. Mark Schelker. Während der VSM einer Ausdehnung der Medienförderung kritisch gegenüber steht, befürwortet er die Idee, die effektive Nutzung von Inhalten durch die Bürgerinnen und Bürger in die Steuerung der Medienförderung einfliessen zu lassen.

Andreas Häuptli übernimmt die Geschäftsführung definitiv

Andreas Häuptli wird ab dem 1. Juni 2016 neuer Geschäftsführer des Verbandes SCHWEIZER MEDIEN.

Unabhängigkeit ist wertvollstes Gut

Unabhängigkeit ist wertvollstes Gut

23. April 2016, News

Der Verband SCHWEIZER MEDIEN setzt sich für bestmögliche Rahmenbedingungen ein.

Anpassung des Erbrechts

14. März 2016, News
Dreikönigstagung 2016

Dreikönigstagung 2016

13. Januar 2016, News
Verband SCHWEIZER MEDIEN bedauert WEKO-Entscheid

Verband SCHWEIZER MEDIEN bedauert WEKO-Entscheid

16. Dezember 2015, Medienmitteilung

BAKOM muss Gründung des Werbevermarktungs-Joint-Ventures prüfen und SRG-Beteiligung untersagen

Joint-Venture als Gefahr

Joint-Venture als Gefahr

13. Oktober 2015, News
Schweizer Medienkongress 2015

Schweizer Medienkongress 2015

11. September 2015, News

Facettenreiches Programm und tolle Stimmung am Schweizer Medienkongress 2015

Magazin zum Medienkongress 2015

Magazin zum Medienkongress 2015

20. August 2015, News

Buchvernissage des Verbandes SCHWEIZER MEDIEN

16. Juni 2014, Medienmitteilung

Keine Online-Werbung für die SRG

14. September 2012, Medienmitteilung
Mehr

Wechsel im Präsidium des Verbandes SCHWEIZER MEDIEN

18. August 2016, Medienmitteilung
Ad-Blocker: Eine grosse Herausforderung für die Publisher

Update 30.6.2016 - Die Nutzer stören sich zunehmend an der Onlinewerbeflut und schützen sich mit Ad-Blocking-Software. Publishe, welche die eigenen Nutzer ernst nehmen, haben aber gute Chancen weiterhin eine hohe Reichweite mit Onlinewerbung bedienen zu können.

Medienbudget 2015: Leicht rückläufiges Gesamtvolumen

Die Schweizer Bevölkerung gab 2015 10,3 Milliarden Franken für Medien aus. Dazu gehören Zeitungen und Zeitschriften sowie deren digitale Angebote, Ausgaben für Bücher, Kino, Radio, Fernsehen, Unterhaltungselektronik und IT&Telecom. Gegenüber dem Vorjahr sank das Medienbudget um 2 Prozent. Die Medienausgaben des Publikums werden umso wichtiger, da die Werbeinvestitionen der Unternehmen leicht abnehmen.

Das Parlament beauftragt den Bundesrat, auch in ökonomisch schwierigen Zeiten an der indirekten Presseförderung festzuhalten. Der Nationalrat stimmte der abgeänderten Motion von Christine Bulliard-Marbach (CVP, FR) in seiner Sommersession zu.

Die Schweizer Medienlandschaft hat eine bessere und moderne Regulierung verdient

Im Auftrag des Verbands SCHWEIZER MEDIEN (VSM) haben Prof. Dr. Peter Hettich von der Universität St.Gallen und Prof. Dr. Mark Schelker von der Universität Freiburg im Rahmen einer Studie Ideen zur «Neugestaltung des Programmauftrags der audiovisuellen Medien im digitalen Zeitalter» entwickelt. Sie kommen zum Schluss, dass die gegenwärtige Medienpolitik im Radio- und TV-Bereich negative Auswirkungen zeigt und eine verstärkte Regulierung der öffentlich finanzierten Programmveranstalter nötig ist. Der VSM begrüsst den Diskussionsbeitrag von Prof. Dr. Peter Hettich und Prof. Dr. Mark Schelker. Während der VSM einer Ausdehnung der Medienförderung kritisch gegenüber steht, befürwortet er die Idee, die effektive Nutzung von Inhalten durch die Bürgerinnen und Bürger in die Steuerung der Medienförderung einfliessen zu lassen.

Unabhängigkeit ist wertvollstes Gut

Unabhängigkeit ist wertvollstes Gut

23. April 2016, News

Der Verband SCHWEIZER MEDIEN setzt sich für bestmögliche Rahmenbedingungen ein.

Medienrechtstagung - 18. Mai 2016

Medienrechtstagung - 18. Mai 2016

20. April 2016, News

Anpassung des Erbrechts

14. März 2016, News

Gemeinsame Trendtagung Fach- und Spezialmedien

09. März 2016, Medienmitteilung
Medientrends 2016

Medientrends 2016

20. Januar 2016, News
Dreikönigstagung 2016

Dreikönigstagung 2016

13. Januar 2016, News
Verband SCHWEIZER MEDIEN bedauert WEKO-Entscheid

Verband SCHWEIZER MEDIEN bedauert WEKO-Entscheid

16. Dezember 2015, Medienmitteilung

BAKOM muss Gründung des Werbevermarktungs-Joint-Ventures prüfen und SRG-Beteiligung untersagen

Joint-Venture als Gefahr

Joint-Venture als Gefahr

13. Oktober 2015, News
Schweizer Medienkongress 2015

Schweizer Medienkongress 2015

11. September 2015, News

Facettenreiches Programm und tolle Stimmung am Schweizer Medienkongress 2015

Magazin zum Medienkongress 2015

Magazin zum Medienkongress 2015

20. August 2015, News

Othmar Fischlin wird Leiter des MEDIENINSTITUTS

02. Juli 2015, Medienmitteilung

Wir trauern um Norbert Neininger (1950 - 2015)

30. Juni 2015, Medienmitteilung

Der Gewinner des Q-Awards 2014

12. November 2014, Medienmitteilung

Sag es der Schweiz – grosse Printkampagne gestartet

07. Oktober 2014, Medienmitteilung

Andreas Häuptli wird neuer Leiter Marketing

31. Juli 2014, Medienmitteilung

Buchvernissage des Verbandes SCHWEIZER MEDIEN

16. Juni 2014, Medienmitteilung

Urs F. Meyer verlässt Verband SCHWEIZER MEDIEN

30. Oktober 2013, Medienmitteilung

14 Mia. Franken für Medieninvestitionen 2012

25. Juni 2013, Medienmitteilung

Verbesserter Rechtsschutz für Medienunternehmen

07. Dezember 2012, Medienmitteilung

Q-Award 2012

14. November 2012, Medienmitteilung

Konsolidierte Qualität bei den Fach- und Spezialzeitschriften: In ausgebauten Nischen lebt sich’s...

Keine Online-Werbung für die SRG

14. September 2012, Medienmitteilung

Neuer Leiter des Medieninstitutes

08. August 2012, Medienmitteilung

14,3 Mia. Franken wurden 2011 in Medien investiert

28. Juni 2012, Medienmitteilung

Josefa Haas verlässt das Medieninstitut

07. Mai 2012, Medienmitteilung

13,3 Mia. Franken wurden 2010 in Medien investiert

29. Juni 2011, Medienmitteilung
Mehr

Wechsel im Präsidium des Verbandes SCHWEIZER MEDIEN

18. August 2016, Medienmitteilung
Medienbudget 2015: Leicht rückläufiges Gesamtvolumen

Die Schweizer Bevölkerung gab 2015 10,3 Milliarden Franken für Medien aus. Dazu gehören Zeitungen und Zeitschriften sowie deren digitale Angebote, Ausgaben für Bücher, Kino, Radio, Fernsehen, Unterhaltungselektronik und IT&Telecom. Gegenüber dem Vorjahr sank das Medienbudget um 2 Prozent. Die Medienausgaben des Publikums werden umso wichtiger, da die Werbeinvestitionen der Unternehmen leicht abnehmen.

Die Schweizer Medienlandschaft hat eine bessere und moderne Regulierung verdient

Im Auftrag des Verbands SCHWEIZER MEDIEN (VSM) haben Prof. Dr. Peter Hettich von der Universität St.Gallen und Prof. Dr. Mark Schelker von der Universität Freiburg im Rahmen einer Studie Ideen zur «Neugestaltung des Programmauftrags der audiovisuellen Medien im digitalen Zeitalter» entwickelt. Sie kommen zum Schluss, dass die gegenwärtige Medienpolitik im Radio- und TV-Bereich negative Auswirkungen zeigt und eine verstärkte Regulierung der öffentlich finanzierten Programmveranstalter nötig ist. Der VSM begrüsst den Diskussionsbeitrag von Prof. Dr. Peter Hettich und Prof. Dr. Mark Schelker. Während der VSM einer Ausdehnung der Medienförderung kritisch gegenüber steht, befürwortet er die Idee, die effektive Nutzung von Inhalten durch die Bürgerinnen und Bürger in die Steuerung der Medienförderung einfliessen zu lassen.

Andreas Häuptli übernimmt die Geschäftsführung definitiv

Andreas Häuptli wird ab dem 1. Juni 2016 neuer Geschäftsführer des Verbandes SCHWEIZER MEDIEN.

Für eine journalistische Recherche ohne Fesseln

Am UNESCO-Welttag der Pressefreiheit haben die SRG SSR und der Verband SCHWEIZER MEDIEN eine nationale Tagung abgehalten: Gemeinsam machten sie darauf aufmerksam, wie wichtig eine freie journalistische Recherche und eine unzensurierte Berichterstattung sind.

Gemeinsame Trendtagung Fach- und Spezialmedien

09. März 2016, Medienmitteilung
Verband SCHWEIZER MEDIEN bedauert WEKO-Entscheid

Verband SCHWEIZER MEDIEN bedauert WEKO-Entscheid

16. Dezember 2015, Medienmitteilung

BAKOM muss Gründung des Werbevermarktungs-Joint-Ventures prüfen und SRG-Beteiligung untersagen

Othmar Fischlin wird Leiter des MEDIENINSTITUTS

02. Juli 2015, Medienmitteilung

Wir trauern um Norbert Neininger (1950 - 2015)

30. Juni 2015, Medienmitteilung

Der Gewinner des Q-Awards 2014

12. November 2014, Medienmitteilung

Sag es der Schweiz – grosse Printkampagne gestartet

07. Oktober 2014, Medienmitteilung

Andreas Häuptli wird neuer Leiter Marketing

31. Juli 2014, Medienmitteilung

Buchvernissage des Verbandes SCHWEIZER MEDIEN

16. Juni 2014, Medienmitteilung

Urs F. Meyer verlässt Verband SCHWEIZER MEDIEN

30. Oktober 2013, Medienmitteilung

14 Mia. Franken für Medieninvestitionen 2012

25. Juni 2013, Medienmitteilung

Verbesserter Rechtsschutz für Medienunternehmen

07. Dezember 2012, Medienmitteilung

Q-Award 2012

14. November 2012, Medienmitteilung

Konsolidierte Qualität bei den Fach- und Spezialzeitschriften: In ausgebauten Nischen lebt sich’s...

Keine Online-Werbung für die SRG

14. September 2012, Medienmitteilung

Neuer Leiter des Medieninstitutes

08. August 2012, Medienmitteilung

14,3 Mia. Franken wurden 2011 in Medien investiert

28. Juni 2012, Medienmitteilung

Josefa Haas verlässt das Medieninstitut

07. Mai 2012, Medienmitteilung

13,3 Mia. Franken wurden 2010 in Medien investiert

29. Juni 2011, Medienmitteilung
Mehr